Senden Sie mir eine Email!

Jetzt anrufen!

Kunstgespräch Januar

Am Donnerstag, 14. Januar um 19.30Uhr, treffen sich wieder alle diejenigen, die mit dem Künstler Andreas Hella an einem gemeinsamen Gespräch in lockerer Runde über Kunst im Allgemeinen und besonderen interessiert sind.

Das leitende Thema des Abends wird ein neuer Gast in der Runde aufbereiten- Tanja Weber aus Landau- „WER bestimmt eigentlich WANN und WARUM etwas zur Kunst wird oder nicht?“ Oder salopp ausgedrückt: Ist das Kunst oder kann das eher weg? Zählt die Idee des Erschaffenen oder bestimmt den Wert- auch den Ideellen- die Umsetzung bzw. die Technik bzw. deren Qualität?  Empfindet der Betrachter Kunst als „schöner“, wenn ihm damit eine Geschichte erzählt wird oder steigert das eventuell den Wert der Ware Kunst? Was kann Kunst leisten, wenn gewisse Anforderungen „erfüllt“ sind? Verändert Kunst und wenn JA, wie? Offene Fragen, die sicherlich ein breites Spektrum an Beantwortungsraum zu Tage treten lassen können.

Teilnehmen an diesem Gesprächsabend kann jeder- egal welchen Alters- der sich für Kunst und ihr Umfeld interessiert. Man braucht hierzu weder Kunstschaffender noch professionell arbeitender Künstler sein- es zählt lediglich die Bereitschaft zu einem (bisher oftmals) anregenden Austausch, der von einem guten Tropfen  (sollte allerdings selbst mitgebracht werden) oder anderen Kulinarien begleitet wird.

Jeder, der hierzu Lust verspürt, ist gern gesehen.

Aus organisatorischen Gründen bittet Andreas Hella, der Initiator dieser Runde, sich kurz vorher entweder telefonisch unter 07271-79591 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden.
Treffpunkt ist das Atelier des Künstlers in der Ottstr.8 in Wörth.